40 Jahre Akkordeon-Club Hechingen

Die Jahre 1998-2012 werden noch ergänzt.

1997
Ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums stehen in diesem Jahr der "Hechinger Frühling", überwiegend gestaltet von unserer Akkordeonjugend, das Frühjahrskonzert des Ensembles mit vorwiegend konzertaner Musik, schließlich das Jubiläumskonzert am 29.11.1997 im Museum mit dem Hohenzollerischen Parforcehornbläsercorps und dem AHC Sielmingen als Gäste.

1996
Gründung des Schülerorchesters. Hier lernen die Jüngsten das Zusammenspiel. Ihren ersten Auftritt bestreiten sie beim Kinderfest.

1995
Das Repertoire von Lamego wird in St. Lutzen am Dreikönigstag wiederholt, auch dies eine zur Traditiongewordene Veranstaltung des Clubs.
Nochmals stellt das Ensemble sein Können unter Beweis beim Auftritt in der Fernsehsendung "Spaß auf der Gaß".
Auch die "Oldies" gehen auf Reisen, nach Limbach-Oberfrohna.

1994
Wieder geht es auf Reise: Das Hohhenzollern-Ensemble gibt ein Weihnachtskonzert in Lamego, Portugal.

1993
Auf Einladung des Staatskonservatoriums Odessa gastiert das Hauptorchester und das Hohenzollern-Ensemble vom 29.5. bis 6.6. in der Ukraine. Im Herbst desselben Jahres erfolgt der Gegenbesuch des "Schwarzmeerensembles" in Hechingen.
In diesem Jahr erscheint auch der 1. Kurier, der die Mitglieder mit Vereinsnachrichten auf dem Laufenden hält.

1992
Der AC begeht sein 20-jähriges Jubiläum mit einem festlichen Herbstkonzert in der neu eröffneten Stadthalle "Museum", mitgestaltet von den Trossinger Mundharmonika Oldies.

1990
Gedächtniskonzert zum Gedenken an den verstorbenen, langjährigen 1. Vorsitzenden Otto Zanger, das seinem Wunsch entsprechend als Frühjahrskonzert vortgesetzt wird und fester Bestandteil unseres Terminkalenders ist.

1989
Auf der Reise nach Innsbruck entsteht Aufbruchstimmung: Wir nehmen zum ersten Mal am internationalen Akkordeon-Festival teil und erreichen auf anhieb eine beachtliche Bewertung (Hauptstufe "ausgezeichnet" Platz 10).
Der "Hechinger Frühling" wird ins Leben gerufen und wird seither alljährlich vom AC ausgerichtet. Es ist ein Frühlingsfest, das die Geselligkeit pflegt und den umliegenden Verienen Gelegenheit zum Auftritt gibt. So findet ein reger Austausch unter den Vereinen statt.

1988
In diesem Jahr kommen nach mehreren Wechsel zwei neue Dirigenten, A. Vogel für die Jugend und U. Münnich für das Hauptorchester und die "Oldies". In der Folge gründet U. Münnich das Hohenzollern-Ensemble, das den AC über Hechingen hinaus bekannt machen soll.

1987
Wieder ein Jubiläum. Das 15-jährige feiern wir gleich zwei Tage im Museum. Höhepunkt ist das Festkonzert, zu dem uns das Hohner-Orchester Trossingen beehrt.
Im gleichen Jahr finden sich die Oldies zu einem Freizeitorchester zusammen, das unserem Club bisher noch fehlte. Immer wenn Unterhaltung gefragt ist sind die "Oldies" dabei.

1985
Die erste Konzertreise ins Ausland steht bevor. Es geht nach Joué-lès-Tour im Rahmen der Partnerschaft. Im Jahr darauf besuchen uns unserer französischen Akkordeonfreunde.

1982
Der AC ist nun schon 10 Jahre alt und begeht dieses Jubiläum mit einem festlichen Herbskonzert unter der Mitwirkung des Schwäbischen Akkordeonorchesters Tübingen und des Chores der Realschule Hechingen.

1977
Inzwischen zählt der Club schon 43 Mitglieder, davon 22 Spieler, die von Uschi Reusch, der neuen Leiterin, betreut werden. Im folgenden Jahr gründet sie ein Kinderorchester, später kommen ein Jugendorchester und eine Spielgruppe hinzu.
1977/78 bekommt der AC erste Aufträge von der Stadt, so beim Blumenschmuckwettbewerb und beim oelser Heimattreffen mitzuwirken.
Auch am Faschingsumzug beteiligt er sich mit einem eigenen Wagen.

1972
Eine Handvoll Idealisten um Heinz Gräter, der die musikalische Leitung übernimmt, gründen den "Hechinger Akkordeonclub". Hier seine Anmeldung beim Deutschen Harmonikaverband (DHV):
"Nun ist es soweit! Der 'Hechinger Akkordeonclub' besteht; wenn auch im Moment noch mit wenigen Mitgliedern. Wir bitten Sie höflich, uns Ihre Unterlagen für den Verbandsbeitritt zu senden." (12.01.1972)
Ganze 13 Mitglieder hat der neue Verein, 4 Vorstandsmitglieder lenken seine Geschicke: H. Toll (1. Vorsitzender), H. Gräter (2. Vorsitzender), Frau Bernahrd (Schriftführerin) und Frau Köhler (Kassier).
Am 3. Dezember präsentiert sich der neue Verein der Öffentlichkeit bei einem "gemütlichen Nachmittag" im Gasthaus Krone, wobei sich "Musik und gute Laune" verbreiten (HZ 15.12.1972). Daraus entwickelte sich unser alljährliches Herbstkonzert.